🌟 Verbessern Sie Ihren Sportplatz mit einem Expertenaudit.

Messung 3. der Biomechanik

Bild von Javier Méndez Lorente
Javier Méndez Lorente
Profil ansehen

Teilen auf RRSS

Das Inhaltsverzeichnis: Messung 3. der Biomechanik

Die Biomechanik befasst sich mit der Untersuchung der Bewegungen des Sportlers während der körperlichen Betätigung (Amadio, 1997). Dieser Bereich findet in einer Vielzahl von Sportarten Anwendung, von solchen mit hoher physischer Interaktion zwischen Spieler und Spielfläche, wie Fußball und Rugby, bis hin zu anderen mit weniger Interaktion, wie Golf.

Die biomechanische Beurteilung wird aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile für die Sicherheit von Sportlern immer häufiger praktiziert. Durch eine detaillierte Analyse der beteiligten Bewegungen und Kräfte können Muster, die zu Verletzungen führen können, identifiziert und korrigiert werden.

Im Hinblick auf die Pflege von Sportböden ist die Biomechanik durch die Messung mehrerer Schlüsselparameter gekennzeichnet. Dazu gehören Rutschfestigkeit, Stoßdämpfung und Oberflächenverformung unter Belastung. Die Messung und angemessene Anpassung dieser Parameter verbessert nicht nur die Leistung der Sportler, sondern trägt auch zur Langlebigkeit der Sportanlagen und zur Verringerung von Unfällen bei.

Stoßdämpfung, Energierückgabe und vertikale Verschiebung

Die Bewertung von Parametern wie Stoßdämpfung, vertikale Verformung und Energierückgabe ist von grundlegender Bedeutung für das Verständnis des Zusammenhangs zwischen Ermüdung und möglichen Verletzungen von Spielern in der Sportpraxis. Diese Bewertung ist vor allem bei Sportarten mit hoher Interaktion zwischen Athlet und Oberfläche, wie Fußball und Rugby, von Bedeutung. Diese Beurteilungen werden mit standardisierten Instrumenten durchgeführt, wie unten beschrieben, und zwar mit dem Triple-A-Studie.

Triple A

  • SchockabsorptionDieser Parameter misst die Energiemenge, die die Oberfläche beim Aufprall einer Masse absorbieren kann. Er wird in relativen Werten ausgedrückt, wobei Beton 0% (die schädlichste Oberfläche) und Quarzsand 100% (die weichste Oberfläche) absorbiert. Absorptionswerte über 50% gelten als sicher für Sportler. Die Fähigkeit einer Oberfläche, Stöße zu absorbieren, ist entscheidend, um die Belastung der Gelenke und Weichteile zu verringern und so das Risiko wiederholter Stoßverletzungen zu reduzieren.

  • Energie-RückerstattungDieser Indikator spiegelt die energetische Interaktion zwischen dem Belag und dem Athleten wider. Steifere Oberflächen geben mehr Energie zurück, wodurch sie sich zwar "hart" anfühlen, aber weniger Ermüdung verursachen. Beton gibt 100% der Energie zurück, die in den Härteprüfungwährend Sand 0% zurückgibt, was das Spielen auf Sand sehr viel anstrengender macht. Eine hohe Energierückgabe kann sich positiv auf die Leistung auswirken, da sie explosivere Bewegungen ermöglicht, aber sie kann auch das Verletzungsrisiko erhöhen, wenn sie nicht richtig gehandhabt wird.

  • Vertikale VerformungDie in Millimetern gemessene Verformungsfähigkeit der Oberfläche dient zur Beurteilung ihrer Elastizität. Werte zwischen 4 und 11 mm gelten als geeignet für den Einsatz im Sport. Eine ausreichende vertikale Verformung trägt dazu bei, die Aufprallkräfte zu verteilen.
Triple-A-Studie

Alternative Instrumentierung

Neben standardisierten Instrumenten wie dem Triple A gibt es die Möglichkeit, Schnelltestgeräte wie den FieldTester. Dieses tragbare und einfach zu bedienende Gerät führt dieselben Messungen mit hoher Reproduzierbarkeit auf allen Arten von Oberflächen, sowohl natürlichen als auch künstlichen, durch. Es kann auch die Härte der Oberfläche messen und fungiert als Clegg's Hammer. Die Möglichkeit, schnelle und genaue Messungen im Feld vorzunehmen, ermöglicht eine ständige Überwachung und sofortige Anpassungen, um optimale Feldbedingungen zu erhalten.

FieldTester

Korrelation und Konsequenzen

Energierückgabe und Stoßdämpfung stehen in umgekehrtem Verhältnis zueinander: Je höher die Energierückgabe, desto geringer die Stoßdämpfung. Die Aufrechterhaltung dieser Parameter innerhalb optimaler Bereiche ist entscheidend, um Verletzungen wie Plantarfasziitis oder Verletzungen des unteren Rückens zu vermeiden, die durch unzureichende Oberflächen entstehen können. Eine unzureichende Stoßdämpfung kann zu einer höheren Inzidenz von Verletzungen durch wiederholte Belastungen führen, während eine unzureichende Energierückgabe die Leistung und den Komfort des Sportlers negativ beeinflussen kann.

Zug- oder Rotationsfestigkeit

Viele Knie- und Knöchelverletzungen entstehen durch die Beschleunigung, das Anhalten und die Richtungswechsel, die Sportler während ihrer Aktivität ausführen. Diese Bewegungen sind mit erheblichen Belastungen verbunden, die auf die unteren Extremitäten übertragen werden, wobei die Rotationskräfte besonders gefährlich sind. Um die Fähigkeit des Rasens zu beurteilen, an den Stollen des Spielers zu ziehen, werden verschiedene Geräte verwendet, um das maximale Drehmoment zu messen, das erforderlich ist, um ein Stollensimile zu drehen, das mit einem bestimmten Gewicht auf dem Rasen belastet ist.

Diese Geräte messen das Drehmoment, d. h. den Betrag der Drehkraft, dem der Rasen widerstehen kann, bevor sich der Queue drehen kann. Die Maßeinheit für die Traktion auf einem Spielfeld ist das Newtonmeter (Nm). Die optimale Traktion liegt zwischen 25 und 50 Nm, wenn zugelassene Messgeräte verwendet werden, so dass ein Gleichgewicht zwischen ausreichender Griffigkeit und geringerem Verletzungsrisiko gewährleistet ist.

Die standardisierte Instrumentierung für die Messung der Traktion hat eine höhere Empfindlichkeit, Wiederholbarkeit und Genauigkeit im Vergleich zu anderen Schnellverwendungssätzen. Diese Geräte Die fortschrittliche Technologie ermöglicht genauere und zuverlässigere Messungen, was für eine effektive Beurteilung und Pflege der Feldbedingungen entscheidend ist.

Standardisierte Zugmessgeräte

Um Verletzungen bei Sportlern zu vermeiden, ist es wichtig, die Traktion des Rasens in einem optimalen Bereich zu halten. Eine unzureichende Traktion kann zum Ausrutschen und zum Verlust des Gleichgewichts führen, während eine zu starke Traktion dazu führen kann, dass der Fuß in der Grasnarbe eingeklemmt wird, was das Risiko von Verdrehungen und schweren Gelenkverletzungen erhöht.

HIC - CLE-Aufpralltest

Die Head Injury Criteria (HIC) sind ein Index zur Bewertung der Wahrscheinlichkeit von Kopfverletzungen infolge eines Aufpralls oder einer gewaltsamen Abbremsung des Kopfes auf Sportflächen. Dieser Index ist ein Standard in der Sportgeräteindustrie und wird zur Vorhersage potenzieller Kopfverletzungen verwendet, was zur Sicherheit der Sportler beiträgt.

HIC-Bewertung

Der HIC-Tester ist das Instrument zur Bestimmung der kritischen Fallhöhe, bei der signifikante Schäden auftreten können. Dieses Gerät besteht aus einem genormten Kunstkopf mit integriertem triaxialen Sensor, der aus verschiedenen Höhen fallen gelassen wird. Der triaxiale Sensor misst die Beschleunigungen in drei Achsen und liefert so genaue Daten über den erhaltenen Aufprall.

  • Kritische FallhöheBei den Tests wird der Kunstkopf aus verschiedenen Höhen fallen gelassen und der Sensor registriert die Aufprallkräfte. Ein Sturz gilt als kritisch, wenn der Sensor einen Wert von 1000 HIC oder eine Beschleunigung von 200 g registriert. Diese Schwellenwerte deuten auf eine hohe Wahrscheinlichkeit von Hirnschäden hin, was für die Bewertung und Verbesserung der Sicherheit von Sportböden entscheidend ist.

Der HIC-Index ist für die Gestaltung und Instandhaltung von sicheren Sportböden von entscheidender Bedeutung. Die HIC-Prüfung hilft dabei, Hochrisikobereiche auf Spielfeldern zu identifizieren, so dass Verbesserungen bei der Oberflächengestaltung und den verwendeten Materialien vorgenommen werden können, um die Wahrscheinlichkeit schwerer Verletzungen zu verringern.

Der Einsatz des HIC-Prüfgeräts und die Einhaltung der HIC-Normen gewährleisten, dass die Sportböden nach den besten Sicherheitspraktiken bewertet und gewartet werden. Dies schützt nicht nur die Sportler, sondern verringert auch die rechtliche Haftung für die Betreiber von Sportanlagen.

Standardisiertes und tragbares HIC

Wenn Sie bereits gelesen haben Messung 3. der Biomechanik Das könnte Sie interessieren...

Weitere Artikel von Javier Méndez Lorente:

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch

Kontakt mit uns

Hallo! Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, damit wir Ihnen so schnell wie möglich helfen können, vielen Dank.

Sie können uns auch über die folgenden Links kontaktieren:

Hallo! Sie sind jetzt schon eine Weile bei uns und ....

in villareal tiloom feld

Wir freuen uns über Ihr Interesse an uns, deshalb lassen wir Ihnen dieses Formular da, damit Sie sich anmelden können und vorrangiger Zugang zu unserem Exklusive Werbeaktionen und Angeboteideal, um bei Ihren Einkäufen Geld zu sparen und Ihre Sport und Landwirtschaft an vorderster Front!

Darüber hinaus werden wir Sie über folgende Punkte informieren NEUESTE NACHRICHTEN in Grüne und Landwirtschaft mit den neuesten Einträgen aus unserem Greenkeepedia und Agrikipediaeinschließlich Innovationen, Veranstaltungen und Interviews mit Experten.

Klicken Sie jetzt zum Abonnieren und exklusiven Zugang erhalten!